Himbeer-Cobbler mit Vanillesauce (4 P.)

Himbeer-Cobbler mit Vanillesauce (4 P.)

Sehr erfrischende, nicht allzu schwere Nachspeise für 4 Personen.

Zutaten
150 g glutenfreies Mehl  153 kcal (oder 180 g normales)
115 g weiche Butter 852 kcal
2 TL Backpulver 10 kcal
180 g Topfen (20%) 175 kcal
500 g aufgetaute Himbeeren 215 kcal
1/2 TL gemahlener Zimt
120g Rohrzucker 465 kcal
3 TL Speisestärke 35 kcal
Prise Salz
500 ml Milch
1 Pkg. bio-Vanillepuddingpulver  (als Sauce 450 kcal mit Milch)

Gesamtkalorien: 2.355
Kalorien pro Person: 589

Zubereitung
Backrohr vorheizen auf 200 Grad Umluft. Mehl, Butter, Backpulver, Salz in einer Rührschüssel vermischen. Topfen mit den Quirl des Mixers nach und nach einarbeiten (ist ein zähes Unterfangen!).

Himbeeren, Zimt, Zucker und Stärke vermischen und in einer Auflaufform verteilen. Teig zu golfballgroßen Kugeln formen und diese nebeneinander auf den Himbeerspiegel setzen. Auf mittlerer Schiene 25 Minuten goldbraun backen.

Vanillesauce laut Packungsanleitung zubereiten.

Cobbler mit Vanillesauce servieren.

Quelle: Frisch gekocht.

 

 

 

Werbeanzeigen
Glutenfrei-Fail: Halbflüssiges Schoko-Törtchen

Glutenfrei-Fail: Halbflüssiges Schoko-Törtchen

Die politische Nachspeise: sieht verlockend aus, ist aber nur braun und grauslich!

oder wie man braunen Gummi herstellt.

Vieles kann man ja einfach glutenfrei nachkochen ohne große Adaptionen. Mit den “ halbflüssigen Schokotörtchen“ allerdings hat das gar nicht gut geklappt. Die Dinger sind zwar (nach 35 Minuten statt 10) aufgegangen, aber sie wanderten vom Förmchen direkt in den Müll: Wer hat schon Lust braune Gummimasse mit vielen Kalorien zu sich zu nehmen?!

Hier das Originalrezept! Bitte um Info, ob es mit normalem Mehl klappt!

Zutaten für 4 Gläser:
1 Tasse Universalmehl
1 EL Kakao
1/2 TL Backpulver
2 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Tasse Milch
2 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
4 EL Nutella
Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf Nutelle vermengen. Teig 2/3 hoch in die Tassen füllen, in die Mitte jeweils 1 EL Nutelle setzen. Sinkt hinunter.

Im Backofen  bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene 8-10 Minuten backen.

Mit Obers oder Karamellsauce servieren.

Quelle: Merkur Friends

Karamellisierte Birnenspalten mit Mango-Mascarpone (4 P.)

Karamellisierte Birnenspalten mit Mango-Mascarpone (4 P.)

/made by Maja/

Karamellisierte Birnen

Zutaten
65g Mascarino (oder Mascarpone je nach Bauchumfang)
5-6 EL Milch
1 EL Fett (z.B. Kokosfett oder Butter)
1/2 Mango2 Birnen
6 EL Ahornsirup
Schale von 1 unbehandelten Orange

Zubereitung
Mascarino (Macarpone) mit Milch gut verrühren, die Mango schälen (am besten mit dem Sparschäler) und pürieren, mit dem Mascarino verrühren und kalt stellen.

Birne waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Fett in einer Pfanne erhitzen, Birnenscheiben darin kurz scharf anbraten, den Ahornsirup dazugeben und die Birnenscheiben darin karamellisieren lassen.

Birnenscheiben auf Tellern anrichten, Mascarinocreme drauf verteilen, mit Orangenschalen dekoriert servieren.

Quelle: wert.voll

Baiser mit Balsamico Erdbeeren (8 P.)

Baiser mit Balsamico Erdbeeren (8 P.)

/oder auch nur für 4 Personen 😛

Baiser mit Balsamico-Erdbeeren

Zutaten
3 Eiweiß
150g Staubzucker
600g gute österreischische Erdbeeren (noch besser Walderdbeeren)
Zesten einer ganzen Zitrone
2 EL gereifter Balsamico-Essig (wirklich guten Essig, sonst nur 1 EL nehmen)
1 Vanilleschote
75ml Mascarpone
75ml Schlagobers
200 ml Yoghurt

Zubereitung
Ofen auf 130G erhitzen, Backblech mit Backpapier auslegen
Eiweiße so lange schlagen bis sie stiefe Spitzen bilden, dann STaubzucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis die Masse schön glänzt (ca. 6 Minuten – es lohnt sich!). Mit dem Löffel 8 runde Häufchen am Backblech bilden und für 1 Stunde in den Ofen. Rausnehmen, auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit Erdbeeren putzen und kleingeschnitten in eine Schüssel geben. Marinieren mit Zitronenzesten, Balsamico-Essig, ausgekratztem Vanillemark und Zucker.

Schlagobers steif schlagen, Mascarpone und Yoghurt unterheben.

Ausgekühlte Baisers mit Schlagobersgemisch und Erdbeeren schön anrichten und servieren.

Quelle: Rezept von Jamie Oliver geklaut aus dem Seitenblicke Magazin