Polenta mit Heidelbeeren – glutenfrei, vegan und super lecker

Polenta mit Heidelbeeren – glutenfrei, vegan und super lecker

Zutaten
500 ml Mandelmilch ungesüßt (60 kcal.)
70g Kristallzucker (280 kcal.)
Schale 1/2 bio-Zitrone (20 kcal.)
1/2 TL Zimt (30 kcal.)
50g feine Polenta (150 kcal.)
(Bei mir ist die Polenta weiblich. Ist auf italienisch auch weiblich!)

250g Heidelbeeren (100 kcal.)
40ml Orangensaft (20 kcal.)
Mark einer Vanilleschote
(30g Kürbiskerne) (174 kcal.)

Zubereitung
Für die Polenta Milch, Zucker, Zitronenschale und Zimt aufkochen. Polenta einrühren und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Masse in 4 Gläser füllen, auskühlen lassen und ev. 30 Minuten kalt stellen.

Heidelbeeren, Orangensaft und Vanillemark aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. (Kürbiskerne in einer Pafnne kurz anrösten, grob hacken und unter die Heidelbeeren mischen. Beeren auf Polenta verteilen und servieren.

Macht 660 kcal ohne Kürbiskerne und 843 kcal mit. Dividiert durch 4 ist das praktisch gar nichts! Lasst es euch schmecken!

Aus dem wundervollen Kochbuch von Beniva, „Ein Sammelsurium aus Lieblingsrezepten gekocht von besonderen Menschen. Menschen mit und ohne Down-Syndrom.“

Werbeanzeigen
Polenta-Gratin mit Pilzen und Mozzarella – glutenfrei

Polenta-Gratin mit Pilzen und Mozzarella – glutenfrei

Zutaten für 4-5 gute EsserInnen:
600 ml Milch
1 Prise Muskat
1 gehäufter TL Curcuma
400g Polenta
10g getrocknete Steinpilze
500g gemischte Pilze
3 Schalotten (oder 1 große rote Zwiebel)
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
2 EL Sherry
150 ml Obers
1/2 Handvoll Petersil
1 EL Rosmarinnadeln
2 kleine Packerl Mozzarella (400g?)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Milch mit 600 ml Wasser, 1 TL Salz, Curcuma, Muskat und etwas Pfeffer aufkochen. Polenta einrühren und unter ständigem Rühren ca. 15 Min. zu einem dicken Brei kochen. Dann auf einem Backblech ausstreichen. (Geht gut wenn man den Spatel immer wieder ins Wasser taucht, sonst pickt die Polenta.)

Steinpilze in 100ml kochendem Wasser einweichen. Gemischte Pilze putzen und (nicht zu) klein schneiden. Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Pilze (ohne Steinpilze) kräftig anbraten. Schalotten und Knofel dazugeben und kurz mitbraten. Mit Balsamico und Sherry ablöschen. Steinpilze mit Einweichwasser und Obers dazugießen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, mit den Kräutern vermischen.

Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorwärmen. Pilzmischung auf Polenta verteilen, mit Mozzarella belegen und ca. 15 Minuten gratinieren bis der Käse geschmolzen ist.

Vegane Variante: Milch und Obers durch Sojadrink und Sojacrene ersetzen und statt Mozzarella veganen Pizzaschmelz verwenden.

Aus: Frisch gekocht

 

Polentalaibchen (Hauptspeise für 4P.)

Polentalaibchen (Hauptspeise für 4P.)

polentalaibchen
Zutaten:

500 ml klare Gemüsesuppe
240 g Maisgries
2 mittlere Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Eier
3 TL gehackte Kürbiskerne
200 g Steirerkäse
Salz, Pfeffer, Kürbiskernöl zum Beträufeln

Zubereitung:
Gemüsesuppe aufkochen, Polenta einlaufen lassen und unter ständigem Rühren zu einem dicken Brei kochen und etwas abkühlen lassen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Butter anschwitzen. Anschließend zusammen mit den versprudelten Eiern, Kürbiskernen (geht auch ohne), Steirerkas (das ist ein zäher, gschmackiger, magerer Käse, der sich nur schwer reiben lässt. Am besten in dünne Streifen scheiden und dann in kleine Würfel) unter die Polenta mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Laberl daraus formen  – ist eine sehr klebrige Angelegenheit, Hände immer wieder nass machen – und im Fett rausbraten (achtet darauf, dass der Boden der Pfanne gut befettet ist, damit die Polenta nicht picken bleibt).

Mit Blattsalat anrichten und mit Kürbiskernöl beträufeln.

Schmeckt sehr lecker. Wenn es sich um gute Esser handelt – z.B. junge Männer im Wachstum – lieber noch 1/3 mehr machen.

 

 

 

Kärntner Eierschwammerlsterz (4 P.)

Kärntner Eierschwammerlsterz (4 P.)

Eierschwammerlsterzgroßer Hunger = verwackeltes Bild

Zutaten

1 L Wasser
Salz
230 g Maisgrieß (=Polenta)
500 g kleine, feste Eierschwammerl
1 kleine Zwiebel
70 g Lauch
1 EL Butter
1/8l Gemüsesuppe
Saft von 1/2 Zitrone
2 EL Obers
gehackte Petersilie zum Bestreuen

Zubereitung

Leicht gesalzenes Wasser aufkochen, Maisgrieß einrieseln lassen und unter ständigem Rühren ganz leicht köcheln bis sich die Masse vom Topfrand löst.

Eierschwammerl trocken putzen, Zwiebel fein hacken. Lauch in Ringe schneiden.

Zwiebel und Lauch in Butter anschwitzen, Schwammerl zugeben und kräftig weiterrösten bis der ausgetretene Pilzsud fast verdampft ist. Salzen, pfeffern, Gemüsesuppe und Zitronensaft reingeben. Etwas reduzieren lassen und Obers einrühren.

Sterz mit großem Löffel auf Teller setzen, mit Eierschwammerlsauce überziehen und mit Petersilie bestreuen.

Quelle: Servus 09/2013